edeka ist Supergeil – Guerilla-Marketing at its best

Es ist supergeil! Supergeil, supergeil… Denn du bist.. SUPERGEIL!!

Diese Edeka-Werbung ist derzeit in aller Munde – gerade im Social Media Bereich. Diese Videos werden geliked, geshared und das immer und immer wieder. Für edeka ein riesen Gewinn, für die Liker & Sharer nur ein Spaß. Doch die Markendarstellung von edeka wächst. Gerade die junge Generation erhält so ein ganz neues Bild von edeka und deren Eigenmarken. edeka wird dadurch zum Kultobjekt – für den Kunden unbewusst, aber über Jahre hinweg wird die Wahrnehmung des Kunden und der nachwachsenden Generation bleiben.

Du bist supergeil! Dadurch fühlt sich jeder ein bisschen “edeka“. Friedrich Liechtenstein, der im Song auftritt und den Song singt, hat ja bereits im vergangenen Jahr im Video von Solomuns “Kackvogel” durch seine unterhaltsame Darstellung nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht und wurde so wahrscheinlich auch erst interessant für die edeka Supergeil Kampagne. Dabei überzeugt er wirklich durch eine tolle, teils satirehafte Darstellung mit supergeiler Lyrik und ausgesprochen amüsanten Tanzbewegungen.

edeka ist supergeil – so wird es dem Zuschauer suggeriert. Was Kaya Yanar zuletzt mit “kaufst du wieder edeka” gemacht hat, übernimmt jetzt eben Friedrich Liechtenstein auf eine ganz andere Art und Weise. Es ist aber anzunehmen, dass die Kosten für edeka dieses Mal nur ein Bruchteil betragen werden. Denn die Verbreitung über Social Media, wie Facebook, Twitter und Instagram ist für edeka kostenlos – Fernsehwerbung dagegen richtig kostspielig. Supergeil ist daher nicht nur eben supergeil, sondern auch supergünstig.

Natürlich platziert edeka aber auch in den Spots zu supergeil die Eigenmarken hervorragend (supergeil) – und darauf kommt es eben auch an. Sehr, sehr geile Fritten..sehr geiler Dorsch übrigens, oh hier, Klopapier – das ist aber weich, sehr sehr geil… All das wird dem Zuschauer indirekt eingeprägt. Der nächste Besuch bei edeka ist supergeil vorprogrammiert. Und dann – so beabsichtigt es edeka – werden die supergeilen Produkten der edeka Eigenmarke – Fritten, Dorsch oder Klopapier – beim Griff ins Regal mit Sicherheit wahrgenommen und supergeil gekauft. Zunächst als Probe, weil es ja so supergeil ist und dann – bei entsprechender Eignung – auch dauerhaft und nachhaltig.

Die Supergeil Kampagne von edeka zeigt ganz eindeutig, dass social media lebt und weiterlebt. Supergeil ist supergünstig für edeka – ohne teure TV-Werbeausgaben. Supergeil erreicht die komplette Zielgruppe und darüber hinaus noch die nachwachsende Generation, die edeka als supergeil im Kopf behalten wird. Supergeil ist kult – edeka ist dadurch kult!

Mehr Informationen zu edeka supergeil: http://www.edeka.de/supergeil

PS: Auch Ihr Unternehmen oder Ihre Idee braucht supergeile Ideen und eine supergeile Umsetzung! Wir erarbeiten gerne auch für Sie eine Supergeile Aktion im Guerilla-Marketing.. Fragen & Information? Konstantin Ladwein anschreiben

Posted on März 6, 2014 in Werbung

Share the Story

About the Author

Hi, ich bin Konstantin - Werbe- und Internet-Spezialist. Ich liebe das Internet, Reisen, Sport, gesunde Ernährung und jede Menge Wasser.

Leave a reply

Back to Top